Freitag, 15. Mai 2015

Steamtropolis


Einen ganzen Tag im 19. Jahrhundert zu verbringen, kann doch erstaunlich anstrengend sein. Von 11 bis 20 Uhr durfte ich gestern mit anderen Autoren von Art Skript Phantastik und Amrûn auf dem Steamtropolis-Event in Bochum lesen und Bücher verkaufen. Da wären Katharina Bode, Markus Cremer, Torsten Küper und Marco Ansing.


Zwischen all den verkleideten Steampunks, Feuerspuckern und Schlangenbändigern ist unsere Lesung zwar gegen Ende etwas untergegangen, doch haben sich immer wieder genug Leser und Hörer bei uns eingefunden, um unseren Geschichten eine Weile zu lauschen.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben.
Eine besonderer Dank gilt auch unserem Fotografen David Knospe und Jennifer Waschk von Projekt Ghostreader.


Zusätzlich möchte ich hier noch auf ein Filmprojekt hinweisen, welches ebenfalls dem Publikum vorgestellt wurde. Zwei jungen und engagierten Filmemachern, die viel Zeit und Mühe investieren, ist hier ein meiner Meinung nach beeindruckendes Werk gelungen, dem hoffentlich noch eine erfolgreiche Zukunft bevorsteht.


"Das Getriebe im Sand"


Hier mal der Link zu Homepage und zu einem Video auf Youtube.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen